Letzte Einsätze

  • 23.02.2018 20:24 Abklärung via Konferenzgespräch | Safenwil |
  • 05.01.2018 03:23 Konferenzgespräch | Köllikerstr, Safenwil |
  • 04.01.2018 15:12 Konferenzgespräch | Höhenweg, Safenwil |
Start » Aktuell » 2017 » Schlussrapport, 4. November 2017

Schlussrapport, 4. November 2017

Text und Fotos: Chef Fotograf Hardy Sommer

Markante Zunahme der Feuerwehreinsätze

Safenwil Keine Verschnaufpause für den neuen Kommandanten Daniel Baumann. Am Schlussrapport informierte er über die zahlreichen Ernstfälle, aber auch über viel Erfreuliches.

Sie gehören zum Herbst wie welkende Blätter: Die Schlussrapporte der Feuerwehren. Safenwil machte da am vergangenen Samstag keine Ausnahme. Daniel Baumann durfte in der Mehrzweckhalle zahlreiche Feuerwehrangehörige mit ihren Partnern, Delegationen der Behörden, Nachbarfeuerwehren und Gäste zu einem unterhaltsamen und informativen Abend begrüssen. „Eigentlich habe ich mir das erste Kommandantenjahr etwas ruhiger vorgestellt“, berichtete Baumann einleitend, die 35 Ernstfälle seit Dezember 2016 seien deutlich über dem Jahresschnitt. Die Aufgebote waren vielfältig. Brandmeldeanlagen, Liftrettungen, Unterstützung Sanitätshilfskräfte, Verkehrsregelungen, Wespenbekämpfungen und Brandfälle hielten die Feuerwehr auf Trab. Speziell erwähnte Baumann das intensive Unwetter anfangs Juli, mussten doch über 60 Schadensmeldungen bearbeitet werden. Zusammengerechnet ergibt dies über 1‘000 Einsatzstunden; Das zeugt von einer aussergewöhnlichen hohen Präsenz. Gemeindeammann und Ressortchef Daniel Zünd zeigte sich von dieser Leistungsbereitschaft tief beeindruckt und richtete seinen aufrichtigen Dank an die Feuerwehrangehörigen. Mit Stolz berichtete Baumann weiter, dass das Feuerwehrjahr auch durch vergnügliche gesellschaftliche Anlässe geprägt war. Als Beispiele erwähnte er die hohe Beteiligung am Feuerwehrmarsch, das erste rein weibliche Team am Faustballturnier und das Mitmarschieren am Jugendfestumzug. Wie immer ist es für jeden Kommandanten leider ein „Muss“, sich von teils langjährigen Kameraden infolge Austritts zu verabschieden. Zu den erfreulichen Pflichten gehören jedoch die Beförderungen, Ehrungen und Ernennungen (siehe unten), welche dieses Jahr erfreulicherweise viel Zeit beanspruchten. Das köstliche Nachtessen und das legendäre Dessertbuffet - für beides war der Feuerwehrverein verantwortlich - rundeten den entspannten Abend kulinarisch ab.

Beförderungen

Zum Gefreiten:   Thomas Zürrer
Zum Korporal:   Tanja Karcher und Philipp Hertig
Zum Wachtmeister:   Abi Batur und Manuel Wilhelm

Ernennungen

Zum Gruppenführer:   Pascal Seibel 
Zum Chef Atemschutz:   Thomas Hilfiker
Zum Stv. Chef Atemschutz:   Manuel Wilhelm
Zum Chef Absturzsicherung:   Yves Hunziker
Zum Stv. Absturzsicherung:   Manuel Wilhelm
Zum Stv. Chef Zug:   Joel Beuret

Jubiläen

Jacqueline Graber:   15 Jahre
Sandro Rufli:   20 Jahre
Michael Wilhelm:   25 Jahre
Daniel Baumann:   25 Jahre